Anwendung & Praxis
Gute Teamkultur und Teamzusammenarbeit entwickeln
Gute Teamkultur entwickeln: Wie Sie Ihre Teamzusammenarbeit verbessern
Teamkultur entwickeln und fördern
Ein Leitfaden um Teamzusammenarbeit zu verbessern

Gute Teamkultur entwickeln: Wie Sie Ihre Teamzusammenarbeit verbessern

Eine gute Teamkultur ist die Grundlage für gute, motivierte und effiziente Teamzusammenarbeit. Was genau gehört zur Teamkultur, wie entsteht sie und wie kann man Teamkultur proaktiv verbessern? Hier eine Definition und direkt umsetzbare Tipps, wie Sie die Teamkultur und Zusammenarbeit in Ihrem Team spürbar und nachhaltig verbessern können.

Teamkultur: Definition

Unter „Teamkultur“ versteht man die Summe der von

  • Wissen
  • Erfahrung
  • Abläufen
  • Gewohnheiten
  • und Tradition

beeinflussten Verhaltensweisen aller Teammitglieder.

Daraus lassen sich drei wesentliche Schlussfolgerungen ableiten:

  1. Die Verhaltensweisen der Mitglieder eines Teams beeinflussen die „Teamkultur“ bzw. sind wesentlicher Bestandteil.
  2. Die Kultur eines Teams ist nicht „von Gott gegeben“, sondern vom Team und seiner Leitung direkt beeinflussbar.
  3. Es gibt ist bekannt und wissenschaftlich untersucht, an welchen Faktoren man ansetzen muss, um Teamkultur zu verbessern.

Dabei gibt es unterschiedliche Ausprägungen von Teamkultur, die der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick so dargestellt hat:

Gute Teamkultur entwickeln: Wie Sie Ihre Teamzusammenarbeit verbessern

Dimensionen von Teamkultur

Demnach sind also die Teams am erfolgreichsten, die sowohl eine hohe Sach- also auch eine hohe Beziehungsorientierung aufweisen.

Daraus lassen sich erste Ansätze zur Verbesserung von Teamkultur ableiten:

  • Sachorientierung: Vision, Ziele, Rollen und Aufgabenverteilung sollten nicht nur klar, sondern auch untereinander abgestimmt und akzeptiert sein
  • Beziehungsorientierung: Das Team kann Konflikte erkennen, als Ansporn zur Weiterentwicklung nutzen und konstruktiv lösen (die das geht, steht hier: Teamkonflikte lösen)

Wie entsteht Teamkultur?

Einflussfaktoren

Die wichtigsten Einflussfaktoren für eine gute Teamzusammenarbeit und damit auch Teamkultur sind:

  • Kommunikation: Art und Intensität der Kommunikation zwischen den Teammitgliedern
  • Konfliktlösung: Art und Güte der Konfliktlösung
  • Motivation: Zufriedenheit und Motivation der Teammitglieder
  • Effizienz von Entscheidungsprozessen
  • Hierarchische Strukturen innerhalb des Teams
  • Gemeinsame Wertvorstellungen
  • Gemeinsame Ziele
  • Intensität der gegenseitigen Unterstützung bei der Aufgabenerfüllung
  • Geschriebene und ungeschriebene Spielregeln
  • Fähigkeit zur Problemlösung
  • Fluktuation der Teammitglieder
  • Integrationsfähigkeit des Teams für neue Mitglieder
  • Fehlerkultur: Umgang mit Fehlern eines Teammitglieds
  • Buy-in„: Grad der Indentifikation der einzelnen Mitglieder mit dem gesamten Team
  • Persönliche Sympathie zwischen den einzelnen Mitgliedern
  • Bezahlung: Vergütungsstruktur innerhalb des Teams
  • Leistungen und Fehlleistungen: Bonus/Malus-Regelungen für Leistungen und Fehlleistungen
  • Innovationsfähigkeit
  • Wirksamkeit im Unternehmen: Wirtschaftliche Leistung des Teams im Unternehmen
  • Arbeitsteilung: Klarheit der Arbeitsteilung und der Verantwortungen innerhalb des Teams

In einem Team-Workshop für unsere Kunden haben die Teammitglieder diese Erfolgsfaktoren für gute Teamkultur in einen „Teamkodex“ übersetzt. Auf die Frage, woran sie eine gute Teamkultur erkennen würden, entstand diese Sammlung in Form einer Mindmap:

Gute Teamkultur entwickeln: Wie Sie Ihre Teamzusammenarbeit verbessern

Abb. 2: Einflussfaktoren für eine gute Teamkultur – Ergebnis aus einem unserer Teamentwicklungs-Workshops

 

Herausforderungen bei der Verbesserung von Teamkultur

Aus den oben geschilderten Einflussfaktoren ergeben sich eine Reihe von Herausforderungen, wenn man die Kultur der Zusammenarbeit in einem Team verbessern will:

  • Bedarf nach Integration unterschiedlicher Perspektiven und „Sprachen“ aus verschiedenen Fach-, Bereichs- bzw. Unternehmenskulturen
  • Unterschiedliche Auffassungen von Personen bezüglich des Teamziels, geeigneter Lösungsansätze sowie der eigenen Aufgaben und Verantwortungsbereiche
  • Mangel an Zugehörigkeitsgefühl, Teamidentität, Teamnormen & –regeln in der Initialphase –
  • Spannungsfeld zwischen Delegation und Kontrolle, Linien- und Projektverantwortung
  • und Hemmnisse in Bezug auf Bereitstellung und Transfer spezifischen Wissens

Nicht selten gibt es Probleme, für eine gute Teamkultur zu sorgen und die Herausforderungen effektiv zu lösen. In unseren Teamentwicklungs-Workshops helfen wir gerne weiter.

Wie lässt sich Teamkultur verändern bzw. verbessern?

Für gemeinsame Teamvision sorgen

Das sollten Sie tun:

  • Teamziele gemeinsam definieren und herausarbeiten – und ggf. auch die Wechselwirkung zwischen den Zielen beachten
  • gemeinsam getragene Vision entwickeln
  • Schritte zur Umsetzung/Maßnahmenplan definieren: Wer macht was bis wann, Definition der Meilensteine bei der Umsetzung

Teamregeln und Rollen im Team klären

Das sollten Sie tun:

  • Schnittstellen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten klären
  • Teamregeln gemeinsam erarbeiten (am besten mit externer Moderationwir helfen gern dabei)
    • z.B. Email- und Telefon „Netiquette“,
    • Erreichbarkeit,
    • gemeinsame Rituale
    • „Hol- und Bringschuld“ von Informationen
  • Reflektion von Teamrollen und Wirkfaktoren in der Zusammenarbeit

Kooperation und Vertrauen stärken

Das sollten Sie tun:

  • Regelungen für angemessene Erreichbarkeit treffen
  • klare Kommunikationsregeln für vertrauensvolle Zusammenarbeit gemeinsam erarbeiten

Interne Kommunikation verbessern

Das sollten Sie tun:

  • effektive Kommunikation über Fach- und Organisationsgrenzen hinweg sicherstellen – und diese in Absprache mit den „Nachbarabteilungen“ einführen und dauerhaft implementieren
  • Perspektivenwechsel zwischen verschiedenen „Kulturen“ ermöglichen
  • Kommunikationsstrukturen im Team analysieren (sternförmig über Teamleitung – oder bidirektional?) und optimieren

Konflikte professionell lösen

Das sollten Sie tun:

 

Vereinbaren Sie hier ein kostenfreies Erstgespräch zur Verbesserung Ihrer Teamkultur!

 

Wie kann die Teamleitung diesen Prozess fördern?

Führungsverhalten verbessern

Das sollten Sie tun:

  • Klären der Erwartungen von Ihrem Team:
    • Welche Art von Führung bzw. ganz konkrete Führungs-„Dienstleistung“ brauchen Ihre Teammitglieder – als Team insgesamt und jede*r für sich individuell?
    • Wovon sollten Sie künftig mehr tun, was können Sie künftig lassen, was kann so bleiben, wie es ist?
  • Reflektieren: Werde ich meiner Führungsrolle bestmöglich gerecht? Dabei hilft Ihnen unser Artikel über die Aufgaben einer guten Führungskraft.

Erwünschtes Verhalten festigen

Teamkultur entsteht vor allem durch Verstetigung von erwünschtem Verhalten:

Teamkultur

Wichtige Schritte, um Teamkultur zu verändern.

Um Teamkultur zu verändern bzw. weiter zu entwickeln, braucht es also eine Verfestigung von Gewohnheiten in Richtung eines erwünschten Zustandes.

Das sollten Sie tun:

  1. Ein Veränderungsziel festlegen
  2. Verändertes Verhalten einüben
  3. Entsprechende Gewohnheiten verstetigen und beibehalten

Das mag trivial erscheinen – ist es aber nicht. Menschen sind, genetisch bedingt nicht für Veränderung geschaffen und neigen dazu, schnell in alte Muster zurückzufallen. Es ist Aufgabe der Teamleitung dafür zu sorgen, dass dies nicht geschieht.

Teamkultur regelmäßig thematisieren

Das sollten Sie tun:

  • Sorgen Sie dafür, dass Sie im Team gemeinsam regelmäßig ihre Teamkultur und Teamzusammenarbeit reflektieren, denn:
    • Verbessern lässt sich immer etwas.
    • Die Tatsache, dass Sie „Teamkultur“ immer wieder zum Thema machen, hat eine positive Signalwirkung ins Team und hilft, erwünschtes Verhalten zu verstetigen.

„Onboarding“-Prozess organisieren

„Onboarding“ ist die Phase, in der sich neue Teammitglieder mit den Personen, Abläufen und Gepflogenheiten im Team vertraut machen.

Das sollten Sie als Teamleitung tun:

  • Sorgen Sie dafür, dass neue Teammitglieder das Team, seine Gewohnheiten und Kultur sowie die „Teamregeln“ schnell kennenlernen können.
  • Organisieren Sie einen standardisierten Prozess, wie neue Teammitglieder schnell alle nötigen Informationen bekommen.
  • Fragen Sie die (dann nicht mehr ganz so neuen) Teammitglieder nach einer gewissen Zeit, wie sich dieser Prozess verbessern lässt. Je schneller die „Neuen“ sich „zu Hause“ fühlen, desto leichter hat es das gesamte Team.

Ruhe bewahren

Denken Sie stets daran:

1. Veränderung braucht Zeit

Kultur lässt sich weder diktieren, noch von heute auf morgen ändern. Es braucht Zeit, Vertrauen aufzubauen.

2. Mit gutem Beispiel vorangehen

Sämtliche Workshops der Welt bewirken nichts, wenn Sie als Führungskraft die Teamwerte nicht vorleben.

3. Mitarbeitern Handlungsspielraum geben

Werte entstehen aus dem Team heraus. Als Teamleiter sollten Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern die Kultur im Team gestalten und weiterentwickeln. Eine Diagnose und die Identifikation von Handlungsfeldern, wie oben beschrieben, sind ein erster gewinnbringender Schritt dafür.

Was sollten Sie als Teammitglied für eine bessere Teamzusammenarbeit tun?

  • Halten Sie sich an getroffene Vereinbarungen.
  • Sprechen Sie Probleme und Herausforderungen zeitnah und offen an.
  • Machen Sie eine gute Teamkultur zu Ihrer gemeinsamen Sache: Erinnern Sie sich gegenseitig daran, welche Vereinbarungen Sie getroffen haben und wie Sie diese gemeinsam gut gestalten können.

Je mehr Sie mithelfen, eine gute Teamkultur zu etablieren, desto mehr Freude werden Sie an Ihrer Arbeit haben.

→Unser Angebot zur Verbesserung von Teamzusammenarbeit und Teamkultur

 

Sie möchten Ihre Teamkultur verbessern? In einem Teamworkshop helfen wir Ihnen

 

  • ein attraktives Zielbild einer Teamkultur zu entwickeln
  • Maßnahmen zu erarbeiten, wie sich die erwünschte Teamkultur entwickeln kann
  • die erwünschte Teamkultur dauerhaft im Team zu verankern.

 

Vereinbaren Sie hier ein kostenfreies Erstgespräch: 





Please leave this field empty.

 

Gute Teamkultur entwickeln: Wie Sie Ihre Teamzusammenarbeit verbessern
4.47 / 5 Punkten, vergeben von 17 Leser*innen

Content

initio Organisationsberatung